Querkraftdorne - beweglich

SPEBA® Querkraftdorne sind Scherbolzen und übertragen Querkräfte im Fugenbereich von einem zu einem anderen Bauteil. Sie lassen Bewegungen in Dornlängsrichtung zu (kein Einstanzen des Stahldorns im Beton). Bewegungen in Querrichtungen können zugelassen, aber auch teilweise ausgeschlossen werden. So werden Querkräfte erst dann übertragen, wenn nach Ablauf eines Verschiebeweges des Bauteils in X- und/oder Y-Achse der Stahldorn die Hülsenwand erreicht hat. SPEBA® Querkraftdorne Typ Q werden waagerecht (z.B. Bodenplatten, Fahrbahnen, Stützmauern) oder senkrecht (z.B. Decken auf Wänden, Balken auf Stützen oder Konsolen) eingebaut. Beide Einbauarten können mit allen Querkraftdornen ausgebildet werden.

Typ Q 2

SPEBA® Querkraftdorne Typ Q2 sind Stahlbolzen in einer Kunststoffhülse für Längs- und begrenzte Querbewegungen.

zum Produkt

Typ Q 4-LL

SPEBA® Querkraftdorne Typ Q4-LL sind Stahlbolzen in einer Rechteckhülse. Damit sind Bewegungen nur in Längsrichtung und einer Querrichtung möglich.
zum Produkt

SPEBA Brandschutzmanschette

Die SPEBA® Brandschutzmanschette BS 5100 wird in die Bewegungsfugen beim Einsatz von SPEBA® Querkraftdornen Serie Q eingebaut.
zum Produkt

Sie suchen etwas Spezielles?

Die Spezialisten vom SPEBA® Team  sind Ihnen gerne bei der Auswahl der geeigneten Produkte behilflich. Nach Ihren technischen Vorgaben, vorhandenen oder geplanten Bauvorhaben und notwendigen Normen bieten wir Ihnen anwendungstechnische Beratung für den optimalen Produkteinsatz. Wir prüfen auch gerne auf der Baustelle vor Ort für Sie den passenden Einsatz von SPEBA® Produkten.
Direktkontakt: +49 (0) 7221 9841-0
Speba Bauelemente GmbH
Bleiben Sie in Verbindung

Newsletter anfordern